Datenschutz in der KjG


Warum eigentlich?

Beim Datenschutz geht es primär um das Schützen der Person. Stell Dir vor in der Zeitung erscheint ein Artikel, über alle das, was Du in den letzten Jahren gemacht hast. Es sprechen Dich fremde Menschen darauf an. Egal wohin Du kommst, alle Leute wissen über Dich Bescheid. Keine schöne Vorstellung, oder?

Am besten stellst Du Dir die Frage: „Will ich, dass Menschen das von mir wissen?“ Auch wenn viele sagen: „Es ist mir egal, was andere von mir wissen!“ Letztendlich will man dann doch seine Privatsphäre.

Beim Datenschutz geht es also um den Schutz der Privatsphäre. Aber nicht nur Deine, sondern auch die Privatsphäre aller Menschen.

Daher wurde die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) mit Regelungen in Form von Gesetzen und Verordnungen eingeführt.

 

Für uns in der KjG gilt das kirchliche Datenschutzgesetz. 


Wie setzen wir das in der KjG um?

  • Wir nutzen Daten ausschließlich für verbandliche Zwecke.
  • Wir achten die Privatsphäre unserer Mitglieder und halten selbstverständlich alle Vorgaben und Richtlinien des Datenschutzes ein
  • Wir erheben nur die Daten, die wirklich benötigt werden
  • Wir speichern personenbezogenen Daten unserer Mitglieder wie Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Funktion und Bankverbindung ausschließlich zum Zwecke der Mitgliederverwaltung und des Beitragseinzuges und der Übermittlung von Verbandsinformationen in einer EDV-gestützten Mitgliederdatenbank
  • Zugriff auf die Daten unserer Mitglieder erhalten ausschließlich die mit den jeweiligen Daten betrauten Funktionsträger*innen der KjG
  • Die Daten der KjG-Funktionsträger*innen werden bei Bedarf im Rahmen der Kontaktarbeit dem zuständigen katholischen Jugendreferat/BDKJ-Dekanatsstelle übermittelt
  • Bei Beendigung der Mitgliedschaft werden die personenbezogenen Daten gelöscht, soweit sie nicht entsprechend der gesetzlichen Vorgaben aufbewahrt werden müssen
  • Jedes Mitglied hat im Rahmen der Vorgaben des kirchlichen Datenschutzgesetzes / Datenschutzgrundverordnung das Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten, die zu seiner Person bei der verantwortlichen Stelle gespeichert sind
  • Außerdem hat das Mitglied, im Falle von fehlerhaften Daten, ein Korrekturrecht
  • Daten, die wir bei Materialbestellung erfassen, werden bis zum Abschluss der Bestellung in der KjG-Diözesanstelle verarbeitet und gespeichert
  • Daten, die wir für Veranstaltungen und Kurse erfassen, werden für die Veranstaltung / den Kurs gespeichert und für den Versand von verbandsinternen Informationen genutzt
  • Recht auf Einschränkung: personenbezogenen Daten werden markiert, so dass die Verarbeitung nicht in vollem Umfang möglich ist
  • Recht auf Widerruf und Löschung: Wenn die Person ihr Einverständnis zu den Datenschutzregelungen widerruft, löschen wir die personenbezogenen Daten sofern diese nicht entsprechend der gesetzlichen Vorgaben aufbewahrt werden müssen

 

Bei Fragen rund um den Datenschutz in der KjG melde dich bei uns in der KjG-Diözesanstelle.

Weitere Hinweise zum Datenschutz findest du hier. 

Hier noch eine Checkliste zum Datenschutz in der KjG für deine Arbeit vor Ort.

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz